JVA für Frauen, Vechta Niedersachen klar Logo

Die JVA für Frauen in Vechta

Die Hauptanstalt der JVA für Frauen in Vechta umfasst ein Areal von 9.368 m² mit Freiflächen für Freistunden und Freizeitaktivitäten. Das Haus ist vorgesehen für 130 inhaftierte Frauen, sie wohnen in verschiedenen Vollzugsbereichen auf 3 Etagen in 7 Gebäudeteilen. Alle erwachsenen Strafgefangenen werden zunächst für mindestens zwei Wochen in der Aufnahmeabteilung untergebracht. In dieser Zeit nehmen sie am Einweisungslehrgang teil, in dem sie die vollzuglichen Möglichkeiten und Regelungen der Justizvollzugsanstalt, Aus- und Fortbildungsangebote sowie die Arbeitsbereiche kennenlernen. Drogenabhängige Frauen werden von Fachleuten beraten. Die Aufnahmephase dient dazu, den Frauen Orientierung in ihrem neuen Lebensraum zu geben und den Vollzug auf individuelle Belange abgestimmt zu planen. So wird u. a. schon hier geprüft, ob eine spätere sozialtherapeutische Behandlung angezeigt ist. In der Anstalt werden Untersuchungshaft, Freiheitsstrafe, Jugendstrafe und die seltenen Haftarten Ordnungs-, Sicherungs-, Zwangs- und Erzwingungshaft in entsprechenden Abteilungen vollzogen. Die Strafdauer reicht von kurzen Ersatzfreiheitsstrafen bis hin zu lebenslangen Freiheitsstrafen. Aufgrund einer Ländervereinbarung werden auch junge Frauen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen in der Jugendabteilung der Zitadelle aufgenommen.

Luftbild der JVA für Frauen  
Pforte zur JVA für Frauen  
Vom Krankenhaus aus betrachtet  
Die Anstalt von Süden  
Von Osten berachtet  
Die JVA -  An der Propstei 10  
Pforte zur JVA für Frauen
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln