JVA für Frauen, Vechta Niedersachen klar Logo

Inhaftierte Frauen packen Päckchen für benachteiligte Kinder in Rumänien

Charity-Aktion von "Open Hands"


Leer Bildrechte: JVAfF
Foto: stv. Anstaltsleiterin Petra Huckemeyer (links) überreicht etliche gut gefüllte Schuhkartons für die Open Hands Charity an die Initiatorin Andrea van Hoven.

Zum wiederholten Mal haben sich inhaftierte Frauen an der Charity von Open Hands beteiligt und Weihnachts-Päckchen für benachteiligte Kinder in Rumänien gepackt. Über 15 Päckchen, die u.a. jugendliche Inhaftierte unter Anleitung von Vollzugsbediensteten mit selbst gestrickten Socken, Gebasteltem und Süßigkeiten gefüllt haben, konnte die stellvertretende Anstaltsleiterin Petra Huckemeyer im November an die Initiatorin der Open Hands Charity Andrea van Hoven übergeben. Open Hands kümmert sich bereits seit über zehn Jahren ganz konkret um gefährdete Familien und benachteiligte Kinder in Rumänien z.B. durch Alltagsbegleitung vernachlässigter Kinder in Tageszentren. Hier erfahren die Kinder in einem sicheren Zufluchtsort lebenswichtige Aus-und Erholungszeiten. Neben Fürsorge wird den Kindern Bildung und Orientierung zuteil. Gesunde Mahlzeiten und gemeinschaftliches Miteinander gehören ebenso wie Hygiene, Kleidung und Gesundheitsmaßnahmen zum regelmäßigen Angebot.

Mit der weihnachtlichen Paketaktion ist der Frauenvollzug ein kleiner Teil der Weihnachtsfreude für die schutzbedürftigen rumänischen Kinder und unterstützt die Arbeit von Open Hands und der Vechtaer Familie van Hoven gerne. Alle Päckchenpacker machen letztlich sich selbst durch die Teilnahme an dieser Charity zu Beschenkten.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln