JVA für Frauen, Vechta Niedersachen klar Logo

Irgendwo auf dieser Welt

Vokalensemble Marienhain in der JVA für Frauen Vechta


Das Vokalensemble Marienhain nutzte einen lauen Sommerabend Ende Juni für ein kleines Chorkonzert im Innenhof der Justizvollzugsanstalt für Frauen. Dreizehn Sängerinnen und Sänger unterhielten die inhaftierten Frauen, die den musikalischen Gruß von ihren Haftraumfenstern verfolgten, für eine Stunde mit bekannten und auch unbekannten Klängen. Chorleiter Robert Eilers führte immer wieder mit kurzen Wortbeiträgen und Hinweisen zu den Stücken durch das kurzweilige Programm. Das Zuhören hat große Freude gemacht und die Zuhörerinnen dankten den Vortragenden mit Applaus. Der Chor hat mit seinem Auftritt große Wertschätzung vermittelt. Zum Schluss sprach Chorleiter Eilers den inhaftierten Frauen Mut zu und stellte eine Wiederholung in Aussicht.

Leer   Bildrechte: JVAfF

Programm:
1. Amezaliwa (afrikanischer Gesang)
2. Sommarpsalm (schwedisches Chorstück von V. Ahlen)
3. Wohlauf in Gottes schöne Welt (deutsches Volkslied)
4. Tiritomba (Volkslied aus dem Tessin)
5. Irgendwo auf der Welt (Comedian Harmonists)
6. Kein schöner Land (deutsches Volkslied)
7. Zum Tanze, da geht ein Mädel (schwedisches Volkslied)
8. If ye love me Renaissancewerk von Thomas Tallis)
9. Tebje pajom (Chorstück von Dimitri Bortnianski)
10. Do not be afraid (Chorstück von Philipp Stopford)
Zugabe: Der Mond ist aufgegangen (deutsches Volkslied)

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln