JVA für Frauen, Vechta klar

Förderung inhaftierter Frauen e. V.

Inhaftierte Frauen Fördern
Was soll das? - Ist das nötig? - Wie kann das gehen?
Gegründet hat sich der Verein 1993 mit dem Ziel, inhaftierte Frauen in ihren Bemühungen um ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Handeln zu unterstützen.
Nur durch Förderung haben diese Menschen eine Chance zur Resozialisierung, da die Benachteiligung von Frauen und Mädchen auch vor den Gitterstäben nicht halt macht. Da es an personellen und finanziellen Mitteln fehlt, fördert der Verein Maßnahmen der Fort-, Aus-, Weiterbildung und Angebote im Kultur- und Freizeitbereich.
Darüber hinaus hat sich der Verein das Ziel gesetzt, auf die Schaffung von sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen innerhalb der Justizvollzugsanstalt hinzuwirken, da es den Frauen, die innerhalb der JVA einer geregelten Arbeit nachgehen, nicht möglich ist, sich sozialversicherungspflichtig weiterzuversichern oder eine eigene Altersversicherung aufzubauen. Sie sind daher gezwungen, nach der Entlassung Sozialhilfe in Anspruch zu nehem.
Der Verein ist auf Menschen angewiesen, die das Anliegen als fördernde oder aktive Mitglieder mittragen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
Kontaktadresse F. i. F. e. V.
Gudrun Bramsmann (Kassenwartin)
Elisabethstr. 44, 49377 Vechta
Tel.: 04441/83 38 3
Bankverbindung:
Volksbank Vechta e. G.
IBAN: DE74 2806 4179 0110 1200 00
BIC: GENODEF1VEC

Leer
Flyer vom FiF mit Beitrittserklärung

 FiF-Flyer
(PDF)

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln